Immobilien finden als Investitionsobjekte größte Beachtung. Die Transaktionsvolumina auf deutschen Märkten steigen seit Jahren an. Spätestens mit Blick auf die mittel- bis langfristige Renditestabilität aktuell getätigter Investitionen ist jedoch Vorsicht geboten. Effizienzsteigerung und Risikomanagement in allen immobilienspezifischen Wertschöpfungsketten rücken somit stärker in den Fokus des Asset Managements. Warum das so ist, erläutert Herr Johannes Glasl, Geschäftsführer von EURO Risk Immobilien.

Beitrag DIE IMMOBILIE